Mir fehlt die gesellschaftliche Diskussion darüber, ob wir eigentlich wollen, dass alle eine 'Digitale Identität' haben, die eindeutig einer Person zugeordnet werden kann.

Das scheint unaufhaltbar, das ganze Konzept ist weit fortgeschritten, aber ich finde nicht, dass es eine Selbstverständlichkeit ist.

Ja, auch wegen der deutschen Geschichte.

Follow

@anneroth
Ich finde digitale Identitäten sind nicht mit der realen Person zu verwechseln.

Auch aus einer doppelten Perspektive.
1. Wir bleiben nie der selbe Mensch der wir derzeitig sind. Wir ändern uns.

2. Digitale Identitäten sind Personae die ich mir überstreifen , mit denen ich spielen, Fehler machen kann, ohne das es unmittelbar ins RL durchschlägt.

Die Idee der Eindeutigkeit (True/False) entspricht IMO einer technisch-digitalen Denke sowie einer autoritären Denke. Ich mag das nicht.

· · Web · 0 · 0 · 0
Sign in to participate in the conversation
Layer8 in Space

Welcome to the 8th Layer of Madness

Most topics are related to Linux, Anime, Music, Software and maaaany more